DER BAHNHOF SÜD WIRD ZUM CRAFT BEER TREFFPUNKT.

 

Aus dem altehrwürdigen Bahnhof Süd in Essen wird ab dem 14. November 2020 HOLY CRAFT SÜD – hier treffen sich Craft Beer & Craft Food in gemütlicher Atmosphäre.

 

Die beiden Düsseldorfer Sebastian Knepper und Thorsten Kulmann wollen zusammen mit der Essener Craft Beer Brauerei MÜCKE die bekannte Location im Süden der Stadt wiederbeleben. Neben dem Hausbier MÜCKE Ruhr-Export erwarten die Gäste kreative und geschmacksintensive Biere, die regelmäßig wechseln werden – deutsche Sorten, aber auch viele aus den USA, Belgien, den Niederlanden, Dänemark oder Großbritannien.

 

Bier, Bergbau und Bahnhof – diese Themen atmet das komplett renovierte HOLY CRAFT SÜD mit jedem Detail. Platz für bis zu 140 Gäste im Innenraum inklusive Lounge-Ecke mit Leder-Couchen und eine großzügige Terrasse laden ein, auf Geschmacksentdeckung zu gehen. Dabei steht selbstverständlich die Craft-Beer-Auswahl mit über 100 Sorten im Mittelpunkt. Neben einer Vielfalt an Flaschenbieren überzeugt vor allem die neue Zapfanlage mit 16 Hähnen. Da fällt es nicht leicht, sich für eine Sorte zu entscheiden, deshalb gibt es im HOLY CRAFT SÜD die beliebten Beer-Flights oder zu deutsch Bier-Brettchen mit fünf kleinen Bieren zum Probieren.

Aber auch für den Hunger bietet das HOLY CRAFT SÜD eine hochwertige und kreative Auswahl von hand-gemachten Craft Pizzen über Bier-Snacks wie Brezel mit Beer-Cheese bis zu vegetarischen Optionen wie Gemüse-Bowls.

 

Neben dem täglichen Ausschank frisch gezapfter Craft Beer Sorten haben Sebastian Knepper und Thorsten Kulmann bereits Ideen, um den Bahnhof Süd mit noch mehr Leben zu füllen – unter anderem sind Craft-Beer-Tastings geplant.

 Quelle:WAZ

DANKE für den schönen Artikel!!!